• Slide1
     
     
     

    Bringen Sie Bewegung in ihr Leben

    Erleben Sie Fitnesstraining völlig neu

11.08.2021

Modellprojekt zeigt: Training im Studio dank Luftqualität sicher

Die Stadt Essen und der Fitnessstudiokette FitX zeigen unter wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und des Universitätsklinikums Essen, dass bei einer angepassten Steuerung der Lüftungsanlagen und unter verantwortungsvollen Hygieneauflagen ein sicherer Betrieb von Fitnessstudios möglich ist.

AHA-Regel und innovative Steuer der Lüftung bewährt sich auch bei uns im INJOY

Im Fokus des Modellprojekts stand die innovative Steuerung der Lüftungsanlagen, daneben wurden Abstands-, Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen zur Gewährleistung des sicheren Trainingsbetriebs umgesetzt.

Hintergrund ist, dass die Studios wie bei uns im INJOY grundsätzlich über Lüftungsanlagen verfügen, die so geregelt werden können, dass kein Umluftbetrieb stattfindet, sondern 100 Prozent Außenluft zugeführt wird. Somit kann die gesamte Fitnessstudioluft mehrfach die Stunde vollständig ausgetauscht werden.

Da die CO2-Konzentration als Näherungsvariable für die Aerosolbelastung herangezogen werden kann, wird der CO2-Gehalt von jedem unserer 10 Geräte kontinuierlich überwacht und die Lüftungsanlagen bei Erreichen eines technischen Regelwertes von 700 ppm automatisch hochgefahren, um die CO2-Konzentration zu reduzieren.

Durch zusätzliche, umfassende Hygiene-Konzepte und Maßnahmen kann davon ausgegangen werden, dass das Ansteckungsrisiko erheblich minimiert werden kann.

Schlussfolgerung: Unterhalb eines gesundheitlich-hygienischen Leitwertes von 800 ppm CO2 wird nach DIN EN 13779: 2007-09 von einer hohen Raumluftqualität ausgegangen und erst ab einer Überschreitung einer CO2-Konzentration von 1.000 ppm spricht man von einer mäßigen Raumluftqualität. Bei normalem Berieb werden bei uns im INJOY zu den Hauptzeiten zwischen 500 und 600 ppm CO2 gemessen. Zum Vergleich, in der Atmosphäte auf der Zugspitze werden im Jahresdurchnitt ca. 420 ppm CO2 gemessen.

Wir können somit unseren Mitgliedern höchste Luftqualität bieten!

Hier geht es zum kompletten Artikel in der Bodymedia: https://www.bodymedia.de/news/modellprojekt-zeigt-training-im-studio-dank-luftqualitaet-sicher.html

 

 

Modellprojekt zeigt: Training im Studio dank Luftqualität sicher
Shop icon
F logo rgb blue 1024
Ig logo normal